FAQ

FAQ 2018-04-26T09:31:12+00:00

Häufige Fragen

Was ist Lippenherpes? 2017-03-22T08:25:21+00:00

Verursacht wird Lippenherpes durch ein Virus, das schätzungsweise bis zu 90 Prozent der Weltbevölkerung in sich tragen. Die Infektion mit dem Herpesvirus erfolgt meist schon im Kindesalter durch Tröpfcheninfektion oder Berührung und ist nicht rückgängig zu machen – das heißt das Virus verbleibt danach für immer im Körper. Doch nur bei circa 20 bis 40 Prozent der Infizierten bricht er tatsächlich aus, bei allen anderen „schlummert“ er ein Leben lang im Körper. Er versteckt sich in den Nervenknoten der Schläfe, von wo aus er – eine Schwächung des Immunsystems ausnutzend – zur Hautoberfläche wandet.

Was sind die Auslöser eines Lippenherpes-Ausbruches? 2017-03-22T08:26:27+00:00

Während ca. 90% aller Menschen den Virus in sich tragen, bricht er nur bei circa 20 bis 40 Prozent der Infizierten tatsächlich aus, bei allen anderen „schlummert“ er ein Leben lang im Körper. Das Virus bricht meist dann aus, wenn das Immunsystem geschwächt ist, wie beispielsweise durch intensive UV-Strahlung oder eine Erkältung. Aber auch Ekel, Stress und innere Faktoren wie hormonelle Veränderungen können eine Lippenherpes-Episode auslösen. Auslöser können individuell sehr unterschiedlich sein. Es lohnt sich diese herauszufinden, um die Trigger-Faktoren zu meiden.

Stimmt es wirklich, dass Ekel einen Herpes-Ausbruch auslösen kann? 2017-03-22T08:26:59+00:00

Das ist möglich! Verschiedenste Faktoren, körperlicher und seelischer Natur aktivieren den Krankheitsbeginn. Ekel ist einer davon und kann das Immunsystem schwächen. So haben die Herpes-Viren freie Bahn, sich zu vermehren und es kommt zu einem Ausbruch.

Wir wird Herpes übertragen? 2017-03-22T08:27:26+00:00

Die infektiösen Viren, die im Bläschen lauern, werden über den Speichel auf schnellstem Wege übertragen – es besteht daher höchste Ansteckungsgefahr. Deshalb sollte besonders in der sehr ansteckenden Zeit der Bläschenbildung auf engen Körperkontakt, oder das gemeinsame Nutzen von Gläsern und Handtüchern verzichtet werden. Beim Auftragen einer Herpescreme immer ein sauberes, hyienisches Wattestäbchen verwenden und auf regelmäßiges Händewaschen achten. Vorsicht Kontaktlinsenträger: Durch das Berühren des Bläschens und das anschließende Einsetzen der Kontaktlinsen kann der Virus ins Auge übertragen werden. Besser in Herpeszeiten auf die Brille zurückgreifen.

Kann sich mein Lippenherpes auch auf andere Körperregionen ausbreiten? 2017-03-22T08:28:02+00:00

Ja! Deswegen sollte man sich nach der Behandlung oder Berührung der Bläschen unbedingt die Hände waschen. Ansonsten kann sich der Virus auch beispielsweise im Genitalbereich oder im Auge (Achtung: Erblindungsgefahr) ausbreiten.

Ist es wirklich so gefährlich, sich mit Menschen die gerade Herpesbläschen haben beispielsweise ein Glas zu teilen? 2017-03-22T08:28:32+00:00

Grundsätzlich kann Lippenherpes durchaus über das Teilen des Glases mit einer Person, die akut daran leidet, übertragen werden – das gleiche gilt für Küsse, aber auch über Textilstoffe wie Handtücher und T-Shirts kann eine Ansteckung erfolgen. Allerdings: Ca. 90% der Weltbevölkerung tragen den Virus bereits in sich, meist erfolgt die Erstinfektion bereits im Kindesalter, so dass eine Infektion im fortgeschrittenen Alter immer unwahrscheinlicher wird. Trotzdem kann auch ein akuter Ausbruch durch Kontakt mit dem Virus bewirkt werden – dies hängt mit dem Status des Immunsystems zusammen. Ist dieses geschwächt, z.B. weil man sich vor dem Lippenherpes seines Trinknachbarn ekelt, kann es zu einem Aufblühen der Lippenherpesbläschen kommen.

Wieso bricht der Herpes ausgerechnet am Mund auf – wo es am auffälligsten ist?! 2017-03-22T08:29:05+00:00

Die Haut der Lippe, die den Übergang zwischen Gesichts- und Schleimhaut bildet, ist anders aufgebaut als die normale Haut. Sie besitzt keine eigenen Talg- oder Schweißdrüsen und kann sich deshalb selbst schlecht reinigen und trocknet zudem leicht aus. Weitere Gründe liegen in der hohen Dichte an sensorischen Nervenenden der Lippe und das Offenliegen jener Hautschichten, die für die Vermehrung des Virus besonders günstig sind. Außerdem sind Herpesviren, die Lippen und Schleimhäute befallen, eine spezielle Spezies, die besonders gut an diesen Gewebearten anhaften und gedeihen können. Die Krankheitserreger finden in der Mundregion für sie ideale Wachstumsbedingungen. Alles zusammen führt dazu, dass der Virus hier sehr leicht ausbrechen kann – und das auch bevorzugt tut…

Wie sollte ich einen akuten Lippenherpesausbruch behandeln? 2018-05-18T13:14:18+00:00

Oberstes Gebot bei einem akuten Ausbruch von Lippenherpes ist es, schnell die Behandlung anzufangen, damit sich die Viren nicht weiter vermehren und der Ausbruch eingedämmt wird. Am meisten empfohlen werden antivirale Lippenherpescremes, wie zum Beispiel Pencivir bei Lippenherpes. Der Wirkstoff Penciclovir schleust sich nach dem Auftragen als fehlerhafter Baustein in die Virus-DNA ein und verhindert, dass sich das Virus vermehrt. So können die Schmerzen gelindert und der Heilungsprozess um bis zu einem Drittel verkürzt werden. Grundsätzlich ist eine frühzeitige Anwendung einer Lippenherpescreme zu empfehlen. Sollte dies einmal nicht möglich sein, hilft Pencivir bei Lippenherpes auch noch in der Bläschenphase. Pencivir bei Lippenherpes Gefärbte Creme bietet durch den hauttonähnlichen Farbton außerdem die Möglichkeit einer optisch nahezu unauffälligen Behandlung.

Wann muss ich mit Lippenherpes zum Arzt? 2017-03-22T08:30:18+00:00

Lippenherpes können Sie in der Regel mit Medikamenten aus der Apotheke selbst behandeln. Wenn der Lippenherpes allerdings eine schwere Ausprägung angenommen hat und beispielsweise die Mundhöhle, die Nase oder auch die Wange betroffen ist, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen antiviralen Herpescremes und Herpespflastern? 2017-03-22T08:30:45+00:00

Während antivirale Herpescremes (wie Pencivir bei Lippenherpes Gefärbte Creme) über ihren Wirkstoff aktiv in die Virenvermehrung eingreifen und so die Infektion der Lippen bekämpfen, verfügen Herpespflaster über gar keinen Wirkstoff. Sie können lediglich nach dem Platzen des Bläschens die Wundheilung beschleunigen. Ihr Vorteil gegenüber herkömmlichen Cremes besteht darin, dass sie das Herpesbläschen abdecken und somit kaschieren – aber dabei leider nicht die Virenvermehrung hemmen. Deswegen bietet Pencivir bei Lippenherpes Gefärbte Creme den doppelten Nutzen: Sie bekämpft aktiv den Virus und ist dank der hauttonähnlichen Pigmente weniger auffällig.

Gibt es auch Hausmittel, die Herpes bekämpfen? 2017-03-22T08:31:25+00:00

Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass Hausmittel wie Aftershave, Teebaumöl, Honig oder Zahnpasta den Lippenherpesvirus wirkungsvoll bekämpfen können. Im Gegenteil – oft trocknen die angeblichen Patentrezepte die bereits strapazierten Hautpartien nur unnötig aus oder reizen sie. Verkrustungen reißen noch schneller ein, und der Heilungsprozess wird verzögert. Antivirale Cremes aus Ihrer Apotheke sind die einzigen Mittel welche die Virenvermehrung aktiv stoppen und deren Wirkung klinisch getestet wurde! Bitte verzichten Sie auf Hausmittelchen – Ihrer Haut zu liebe.

Verkürzt es die Krankheit, wenn man die Bläschen aufsticht? 2017-03-22T08:31:59+00:00

Nein. Sie sollten auf keinen Fall versuchen, die Bläschen aufzustechen! Die Flüssigkeit in den Bläschen enthält eine große Menge an hochinfektiösen Viren, die so leicht auf andere Hautbereiche übertragen werden können. Außerdem beschädigen Sie durch das Aufstechen die Haut, so dass Bakterien eindringen und die Wunde zusätzlich infizieren können. So dauert das Abheilen noch länger und es können Narben entstehen.

Wenn ich die Kruste abkratze, heilt der Herpes dann schneller ab? 2017-03-22T08:32:26+00:00

Das ist leider nicht der Fall. Im Gegenteil – wenn die Kruste sich bildet, beginnt zwar der unschönste und längste Teil des Krankheitsverlaufs, aber dieser ist zugleich auch der wichtigste. Denn unter der Kruste bildet sich die neue Haut, die auch nach dem Abfallen der Kruste noch sehr empfindlich ist. Deswegen sollte man besser die Finger von der schützenden Kruste lassen und nicht in den natürlichen Heilungsprozess eingreifen und ihn unnötigerweise verlängern. Zudem kann sich unter der Kruste noch ansteckende Wundflüssigkeit befinden, die beim Abkratzen freigesetzt wird.

Auf was muss ich achten, wenn ich einen Ausbruch habe? 2018-05-18T13:11:31+00:00

Ist der Lippenherpes ausgebrochen, sind einige wichtige Regeln zu beachten, um sich selbst und die Mitmenschen wirksam zu schützen:

  • Kontakt mit infektiösen Bläschen vermeiden. Lippenherpescreme am besten mit Wattestäbchen auftragen.
  • In der Zeit eines Lippenherpes-Ausbruchs sollten Sie ausschließlich Ihr eigenes Besteck und Geschirr benutzen.
  • Der Herpes-Virus kann auf der Oberfläche von Lippenstiften einige Zeit überleben, die Gefahr einer (erneuten) Selbstinfektion oder die Ansteckung einer Freundin ist groß.
  • Herpes-Viren halten sich lange auf Textilien – deshalb zum Abtrocknen immer nur das eigene Handtuch verwenden.
  • Beim Stillen besonders auf Sauberkeit achten und vorher die Hände gründlich waschen.
  • Auf Kontaktlinsen verzichten! Das Virus kann leicht über die Hände ins Auge gelangen und zu Schädigungen bis hin zur Erblindung führen.
  • Desinfizieren Sie Ihre Zahnbürste während eines akuten Herpesausbruchs. Dies verhindert eine Ausbreitung der Infektion. Nach Abheilen des Lippenherpes sollten Sie die Zahnbürste komplett austauschen
Weshalb entsteht Herpes immer dann, wenn man ihn am wenigsten braucht? 2017-03-22T08:33:24+00:00

Das Immunsystem spielt eine große Rolle, wenn es um Lippenherpes geht. Sobald die Abwehrkräfte geschwächt sind, sei es durch körperliche oder seelische Belastungen, kann sich der Virus ausbreiten und so den Krankheitsverlauf aktivieren. Besonders vor oder während besonderer Ereignisse, die emotional aufwühlend sein können – wie beispielsweise Hochzeiten, Schwangerschaften, Bewerbungsgespräche – ist man besonders anfällig für einen Herpesausbruch.

Kann man Lippenherpes nicht endgültig heilen? 2017-03-22T08:33:53+00:00

Bisher gibt es leider noch kein Mittel, Betroffene dauerhaft von ihren Lippenherpesleiden zu befreien, da man es noch nicht geschafft hat, Mittel zu entwickeln die die Viren aus dem Körper vertreiben. Bislang können nur die akuten, meist schmerzhaften und hoch infektiösen Phasen verkürzt und die Heilung beschleunigt werden.

Weshalb haben manche Leute niemals Herpes? 2017-03-22T08:34:18+00:00

Ca. 90 Prozent der Bevölkerung ist infiziert, doch nur bei jedem dritten oder vierten bricht das Virus überhaupt aus. Warum dies so ist, können wir wissenschaftlich leider noch nicht erklären.

Wie kann ich mich vor Lippenherpes schützen? 2017-03-22T08:34:43+00:00

Der beste Schutz ist die Vorbeugung: Achten Sie auf Ihr Immunsystem, vermeiden Sie Stress und ein Übermaß an Sonnenbelastung. Gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Sonnencremes tragen zum Schutz vor einem erneuten Ausbruch bei. Da jeder Mensch durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst wird, macht es Sinn, Ihre individuellen Faktoren für einen Herpesausbruch zu ermitteln. Überlegen Sie, in welchen Situationen Sie häufig bzw. Das letzte Mal Herpesbläschen bekommen haben – beim Sonnenbaden? Beim Skifahren? Bei einer Erkältung? Diese Faktoren gilt es besonders zu meinden – wenn möglich. Einen besseren Schutz gibt es leider nicht.

Kann ich den Herpes nicht einfach überschminken? 2017-03-22T08:35:08+00:00

Lieber nicht. Durch das Überschminken werden die Viren nur verteilt, was zu einer Ausbreitung des Herpes führen kann. Außerdem werden sie so auf den Lippenstift übertragen, der dadurch bei jedem erneuten Schminken zur Ansteckungsquelle werden kann. Zudem kann das Abdecken mit Make-up die Wirkung des Therapeutikums beeinträchtigen und den Heilungsprozess behindern. Pencivir Gefärbte Creme ermöglicht jedoch eine nahezu unauffällige und effektive Behandlung der Symptome, da bei ihrer Anwendung kein weißer Cremefleck sichtbar ist.