VERLAUF2019-04-29T15:58:50+02:00

Phasen eines Lippenherpes-Ausbruchs

Zwischen den ersten sichtbaren Symptomen eines Herpes-Ausbruchs und der vollständigen Abheilung liegen etwa 7 bis 14 Tage. In dieser Zeit wechseln sich akute Schübe, in denen die Krankheit sichtbar wird und ansteckend ist, mit inaktiven Phasen ab.

Grundsätzlich lässt sich ein Lippenherpes-Ausbruch in fünf Phasen unterteilen:

  • Rötungsphase: Betroffenen kündigt sich ein Lippenherpesausbruch meist durch das typische Kribbeln, Brennen und Spannungsgefühl auf den Lippen an.
  • Bläschenphase: In der Bläschenphase entstehen schmerzhafte, hochinfektiöse, flüssigkeitsgefüllte Bläschen, die Millionen von Lippenherpesviren beinhalten.
  • Offene Wundphase: In dieser Phase brechen die Bläschen leicht auf, wenn sie unvorsichtig berührt werden. Es bilden sich dann schmerzhafte nässende Wunden.
  • Verkrustungsphase: Bei normalem Krankheitsverlauf schließen sich die Lippenherpesbläschen von selbst und bilden stark juckende Krusten und Schorf.
  • Abheilungsphase: Unbehandelt ist der Lippenherpes meist nach spätestens 14 Tagen ohne Narbenbildung abgeheilt.

Vor allem während der Bläschenphase und der Offenen Wundphase können sich die Symptome von Lippenherpes stark auf die Psyche auswirken: Ein negatives Selbstbild kann sich einstellen und das normalerweise gesunde Selbstbewusstsein leidet. So kann schnell ein Teufelskreis entstehen, bei dem die Symptome und Auslöser sich gegenseitig bedingen und die Erkrankung aufrechterhalten.

Pencivir bei Lippenherpes wirkt in allen Phasen des Lippenherpes:

  1. Unterdrückt die Virusvermehrung in der Rötungsphase
  2. Unterstützt die Heilung in der Spätphase
neue pencivir packshots
ZUM SHOP