VERLAUF neu2019-08-16T14:12:40+02:00

Phasen eines Lippenherpes-Ausbruchs

Ein irritierendes Kribbeln der Lippen sowie ein schmerzhaftes Spannungsgefühl der sensiblen Lippenhaut – das können die ersten Anzeichen für Lippenherpes und damit für eine Infektion mit dem Herpes-simplex-Virus Typ I sein, in deren Verlauf es zu einer recht unangenehmen Entzündungsreaktion kommt. Zwischen den ersten sichtbaren Symptomen eines Herpes-Ausbruchs und der vollständigen Abheilung liegen etwa 7 bis 14 Tage.

Grundsätzlich lässt sich ein Lippenherpes-Ausbruch in fünf Phasen unterteilen:

  • Rötungsphase: Ein Lippenherpesausbruch kündigt sich bei Betroffenen meist durch das typische Jucken, Kribbeln, Brennen und Spannungsgefühl auf den Lippen an.
  • Bläschenphase: In der Bläschenphase entstehen schmerzhafte, hochinfektiöse, flüssigkeitsgefüllte und auch nässende Bläschen, die eine Unzahl von Lippenherpesviren beinhalten und auch Juckreiz an der Lippe sowie ein Anschwellen der Lymphknoten mit sich bringen können.
  • Offene Wundphase: In dieser Phase brechen die Bläschen leicht auf, wenn sie unvorsichtig berührt werden. Es bilden sich dann schmerzhafte nässende Wunden.
  • Verkrustungsphase: Bei normalem Krankheitsverlauf schließen sich die Lippenherpesbläschen von selbst und bilden stark juckende Krusten und Schorf.
  • Abheilungsphase: Unbehandelt ist der Lippenherpes meist nach spätestens 14 Tagen ohne Narbenbildung abgeheilt.

Vor allem während der Bläschenphase und der offenen Wundphase können sich die Symptome von Lippenherpes stark auf die Psyche auswirken: Ein negatives Selbstbild in Verbindung mit dem daraus resultierenden Immunsystem-schwächenden Stress kommt auf – das normalerweise gesunde Selbstbewusstsein leidet. So kann schnell ein Teufelskreis entstehen.

In seltenen Fällen leiden Betroffene neben den charakteristischen Herpes-Merkmalen während des gesamten Krankheitsverlaufs auch an einem generellen Krankheitsgefühl oder einem Gefühl der Abgeschlagenheit oder Erschöpfung. Beides ist normalerweise unbedenklich. Man sollte aber unbedingt einen Arzt konsultieren, wenn man Herpes labialis bei Neugeborenen, Kleinkindern und Kindern feststellt. Außerdem ist im Falle eines besonders schweren Krankheitsverlauf mit hohem Fieber oder einer Infektion von Nase, Augen und anderen Gesichtspartien ebenfalls medizinischer Rat einzuholen.

Pencivir bei Lippenherpes wirkt in allen Phasen des Lippenherpes

  1. Stoppt die Vermehrung der Viren
  2. Lindert den Schmerz
  3. Verkürzt die Heilungsdauer
neue pencivir packshots
ZUM SHOP