Lippenherpes: Dauer, Verlauf und Heilung2020-03-25T16:58:56+02:00

Lippenherpes: Dauer und Heilung

Wie lange dauert eigentlich ein Ausbruch von Lippenherpes an? Diese Frage stellen sich viele, wenn sie die unschönen, juckenden Bläschen am und um den Mund herum bemerken. Das auslösende Virus tragen rund 90 % der Weltbevölkerung in sich. Während er bei manchen Menschen nur einmal oder gar nicht ausbricht, bekommen andere den die Bläschen, die mit einem Herpesausbruch verbunden sind, regelmäßig. Hier erfahren Sie, wie lange eine Ausbruch von Herpes dauert und wie Sie ihn schneller wieder loswerden können.

Wie lange ist Lippenherpes ansteckend?

Die typischen Herpesbläschen sind mit einer hochansteckenden Flüssigkeit gefüllt. Sie bilden sich nach einer Inkubationszeit von drei bis sieben Tagen, manchmal auch nach mehreren Wochen. Bei Lippenherpes beträgt die Dauer der möglichen Ansteckungszeit für andere etwa drei Tage. Danach platzen die Bläschen allmählich und verkrusten. Eine Ansteckungsgefahr besteht dann zwar kaum noch, sicher auszuschließen ist eine Ansteckung aber erst, sobald der Herpes vollständig abgeheilt ist.

Wie lange dauert Lippenherpes an?

Die Dauer von ausgebrochenem Herpes ist individuell unterschiedlich. Auch die einzelnen Stadien gehen fließend ineinander über. Insgesamt liegt die Dauer bei Herpes an der Lippe zwischen sechs und zehn Tagen, kann aber im Einzelfall auch bis zu zwei oder selten sogar drei Wochen betragen. Dabei spielt es auch eine Rolle, ob eine Primär- oder eine Sekundärinfektion vorliegt. Der allererste Herpesausbruch wird häufig von schwereren Symptomen begleitet, etwa von Erkältungsbeschwerden und Schmerzen an den Stellen, wo sich später die Bläschen bilden. Diese Erstinfektion ist hartnäckiger und es ist wahrscheinlicher, dass sie mehrere Wochen andauert.

Bricht der Lippenherpes danach erneut aus, ist seine Dauer meist kürzer. Denn das Immunsystem kennt das Virus nun bereits und weiß, wie damit umzugehen ist. Deshalb bekommt es die Infektion schneller in den Griff. Auch die Symptome sind in der Regel schwächer. Betroffene spüren die ersten Anzeichen manchmal gar nicht mehr und bemerken erst die sich entwickelnden Herpesbläschen. Nach einigen Tagen sind diese schließlich abgeheilt.

Lippenherpes: Wie lange dauert die Heilung?

Der durchschnittlich zehn Tage dauernde Verlauf von Lippenherpes lässt sich in fünf Stadien einteilen:

  • Phase 1: Die Haut beginnt zu jucken und zu brennen, manchmal spannt und kribbelt sie auch.
  • Phase 2: An den juckenden Stellen bilden sich zunächst Rötungen, anschließend entstehen Bläschen, häufig schmerzen.
  • Phase 3: Die Herpesbläschen füllen sich mit Flüssigkeit und schwellen an.
  • Phase 4: Die Bläschen platzen nach einigen Tagen, manchmal auch innerhalb weniger Stunden.
  • Phase 5: Schließlich bildet sich eine trockene, rötlich-braune Kruste, die nach etwa einer Woche abfällt.

Die ersten vier Phasen treten meist innerhalb der ersten drei Tage der Infektion ein. Die Heilung der Wunden dauert am längsten. Fallen die Krusten von den Bläschen ab, ist der Lippenherpes in der Regel ausgestanden. Dieser letzte Schritt ist nach etwa sieben bis zehn Tagen erfolgt.

Bei Lippenherpes die Dauer verkürzen

Die Dauer des Herpes erhöht sich, wenn sich die Viren weiter auf der Haut verteilen und sich dadurch immer neue Fieberblasen bilden. Deshalb ist eine gründliche Hygiene während der Infektion besonders wichtig. Vermeiden Sie es, die Herpesbläschen zu berühren und benutzen Sie beim Auftragen von Lippenherpescreme ein hygienisches Wattestäbchen. Falls Sie doch mit den Bläschen oder der Flüssigkeit in Berührung kommen, waschen Sie sich gründlich die Hände. Achten Sie darauf, die Viren nicht durch Augenreiben auf den Lidern zu verteilen. Denn Herpes am Auge kann schwere Komplikationen hervorrufen. Ist der Lippenherpes abgeheilt, wechseln Sie alle Handtücher, Bettwäsche und Kleidung.

Zudem können Sie die Dauer des Lippenherpes verkürzen, indem Sie ihn mit einer virenhemmenden Salbe behandeln. Diese lindert zudem Schmerzen und Juckreiz. So werden Sie Ihren Herpes schneller los als ohne Therapie.

ZURÜCK ZUM RATGEBER


neue pencivir packshots
ZUM SHOP